Episode 941

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 941
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: noch nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung: noch nicht ausgestrahlt
Dialogbuch:
Streaming
(AoD / Wakanim / Crunchyroll)
Episodentitel: Tokos Tränen – Orochis erbarmungslose Kugeln
Erstveröffentlichung: 14. September 2020
Japan
Titel in Kana: トコの涙!オロチ非情の銃弾!
Titel in Rōmaji: Toko No Namida! Orochi Hijou No Juudan!
übersetzt: Tokos Tränen! Orochis grausame Gewehrkugeln!
Erstausstrahlung: 13. September 2020
Produktions-Team
Drehbuch: Ryo Yamazaki
Art Director: Yurino Doi
Animation: Masayuki Takagi
Regie: Katsumi Tokoro
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Wa No Kuni Arc
Opening:Dreamin' On
Umgesetzte Kapitel:
Episodenübersicht

Handlung

  • Blumenhauptstadt, Rasetsu, Gefängnis: Nami, Franky, Robin, Lysop, Sanji, Kanjuro und Shinobu kommen nun ebenfalls zum Hinrichtungsplatz und finden den toten Yasuie vor. Was die Strohhüte jedoch ebenfalls erschüttert ist, dass alle Leute von Ebisu, die Yasuie liebten, über seinen Tod lachen.
  • Onigashima: Kaido verfolgt alles über eine Videoschnecke und meint, dass Orochi wirklich einen kranken Sinn für Humor hätte.
  • Udon, Gefängnis / Arbeitslager: Hyogoro kommen die Tränen beim Anblick des toten Yasuie, während Ruffy nach dem Grund fragt, warum alle auf dem Bildschirm lachen, da er sich nicht vorstellen kann, dass dies normal ist. Hyogoro gibt Ruffy Recht und erklärt, dass dies an der Smile-Frucht liegen muss und auch hier im Gefängnis einige Leute sind, die nur noch lachen können.
  • Bakura: Ashura will derweil Kinemon und Inuarashi darüber aufklären, was es mit der Smile-Frucht auf sich hat.
  • Rasetsu: Shinobu auf ihrer Seite wiederum erklärt es, unter Tränen, Nami & Co. Die lachenden fröhlichen Gesichter von den Leuten in Ebisu sind wie Masken, die sie für den Rest ihres Lebens nie mehr abnehmen können. Im Austausch für Waffen brachte Kaido eine künstliche Frucht auf die Insel, die Leuten die Kräfte von Tieren gab, jedoch verloren sie die Fähigkeit zu schwimmen. Franky erklärt, dass sie bereits von den künstlichen Teufelsfrüchten gehört und die Fabrik, die sie herstellt, zerstört haben. Shinobu erklärt, dass jedoch bereits Tonnen davon auf die Insel gekommen sind. Kaidos Ziel war es so die stärkste Piratenbande überhaupt zu erschaffen. Jedoch hat die Frucht einen gewaltigen Haken. Die Erfolgsrate beträgt nur 10 %, mit anderen Worten: wenn zehn Leute jeweils eine Frucht essen, bekommt nur einer die Kräfte. Die anderen neun würden zusätzlich zum Verlust ihrer Schwimmfähigkeit auch sämtliche Emotionen bis auf Freude und Lachen verlieren und ihr Gesicht für immer zu einem Lächeln erstarren. Nach Shinobu kümmert sich Kaido nicht um die Sicherheit seiner Crew. Die Kämpfer seiner Bande werden in drei Gruppen aufgeteilt: die die noch keine Frucht gegessen haben und auf neue Früchte warten (die Waiters), die die bereits welche gegessen haben und Tierfähigkeiten dadurch bekamen (die Gifters) und die die Früchte aßen aber nun für immer lächeln und lachen müssen (die Pleasures). Wegen dieses Risikos für immer nur zu lachen und lächeln und um sich über diejenigen lustig zu machen, die keine Fähigkeiten bekommen haben, benannten De Flamingo, Caesar und Kaido die Frucht Smile-Frucht. Nami & Co. wollen sich gerade darüber äußern als Shinobu erklärt, dass die wahre Tragödie erst hier beginnt. Orochi bemerkte, dass die fehlgeschlagenen Früchte der Pleasures, anderes als richtige Teufelsfrüchte, nach dem ersten Biss weiterhin ihre Nebeneffekte behielten, wodurch man mehr Pleasures erschaffen könnte. Da er den miserablen Anblick der Bettler von Ebisu nicht ertragen konnte, ließ er unter den Abfällen und Resten, die von den Verarmten untersucht werden, die angebissenen Smile-Früchte mischen. Nach nur einigen Bissen war natürlich jedem klar, was für eine Art von Frucht dies war, jedoch waren sie alle am Verhungern und waren somit gezwungen die Früchte zu essen, die ihnen ihre Emotionen rauben. Seitdem können die Leute von Ebisu nur noch lachen und lächeln. Die Strohhüte sind schockiert, als sie dies hören.
  • Hiyori hat derweil Zorro und Brook alles erzählt und bittet deshalb Zorro nicht auf die Leute wütend zu sein, die eigentlich weinen wollen, aber es nicht können. Hiyori erklärt, dass dies Orochis größte Sünde war. Er hat den Leuten das Recht und die Fähigkeit genommen über den Verlust von geliebten, verstorbene Menschen zu trauern.
  • Orochi beleidigt derweil Yasuie, lacht wirklich über seinen Tod und macht sogar noch Witze darüber. Danach fängt er an zu tanzen und sagt den Leuten von Ebisu, dass sie lauter lachen sollen, um sich so von Yasuie zu verabschieden.
  • Toko hat es derweil geschafft durch die Absperrung zu kommen und rennt zum Körper ihres Vaters. Sie holt die Froschöl-Medizin heraus, die sie von Lysop bekommen hat und hofft, ihn damit zu heilen. Als Lysop das sieht, macht er sich Vorwürfe, da das Froschöl solche Effekte nicht hat und er damals nur übertrieben hatte, um es zu verkaufen. Hiyori läuft derweil zur Absperrung, kommt aber nicht durch. Sie ruft zu Toko, dass sie schnell zu ihr zurückkommen soll. Doch Toko versucht verzweifelt ihren Vater zu heilen. Als Orochi sie sieht, will er sie daraufhin auch erschießen. Doch wird die Absperrung plötzlich zerstört und Toko wird in letzter Sekunde von zwei Männern gerettet. Es sind Zorro und Sanji.
TV-Episodenguide Wa No Kuni Arc (Anime)

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts