One Piece Attraktionen

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufgrund der sehr langen Laufzeit und dem enormen Erfolg des Mangas One Piece wurden nicht nur die gängigen Merchandise-Artikel entworfen, sondern auch größere Projekte zum Thema One Piece in Angriff genommen. Diese Projekte reichten von zeitlich nur kurz befristeten Events bis hin zu einem Indoor-Freizeitpark, der über fünf Jahre für die Besucher offen stand.

Im Folgenden eine Auswahl an erwähnenswerten Attraktionen, Veranstaltungen und sonstigen Sehenswürdigkeiten.

Inhaltsverzeichnis

Tokyo One Piece Tower

Hauptartikel: Tokyo One Piece Tower
Tokyo One Piece Tower war ein Indoor-Freizeitpark rund um One Piece, der sich im Tokyo Tower befand und am 13. März 2015 eröffnet wurde. Die endgültige Schließung erfolgte am 31. Juli 2020.

Die Grundidee hinter dem Freizeitpark ist, dass dieser sich auf einer Insel in der Neuen Welt namens Tongari Island (jap. ト ン ガ リ 島), auf der die Strohhut-Piratenbande anlegte, befindet. Tongari (jap. ト ン ガ リ) bedeutet "spitz" und bezieht sich auf die Form des Tokyo Tower. Das Oberhaupt der Insel ist die Teleschnecke Tongari Den Den Mushi. Gemeinsam mit den Inselbewohnern bieten sie den Besuchern Spaß in Form von Spielen und Attraktionen basierend auf den Strohhut-Piraten, Unterhaltungsshows, Merchandise-Shops, Restaurants und wechselnde Events und Kampagnen.

Im Zuge der COVID-19-Pandemie wurde der Indoor-Freizeitpark am 28. Februar geschlossen, doch nahm er den Betrieb nicht, wie geplant, wieder auf. Am 4. Juni 2020 wurde bekannt gegeben, dass der Tokyo One Piece Tower seine Tore zum 31. Juni 2020 nach über fünf Jahren endgültig schließen wird.

J-World Tokyo

Eingang zum One Piece-Areal

Hauptartikel: J-World Tokyo
J-World Tokyo war ein Indoor-Freizeitpark, basierend auf den Figuren und Geschehnissen von beliebten Manga-Serien aus der Weekly Shonen Jump, wie beispielsweise One Piece, Dragon Ball oder Naruto. Er wurde am 11. Juli 2013 eröffnet und befand sich bis zu seiner Schließung am 17. Februar 2019 im Freizeitpark "Namco Namjatown" in Sunshine City im Stadtteil Ikebukuro in Tokio. In enger Zusammenarbeit mit Shueisha wurde der Indoor-Freizeitpark von der Firma Bandai Namco Amusement Inc. betrieben. J-World Tokyo bot den Besuchern Attraktionen, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten bezogen auf die Helden der Shonen Jump. Es gab verschiedene Eintritts-Karten, die unterschiedliche Angebote beinhalteten. So war es dem Besucher auch möglich, sich als sein persönlicher Held aus der Shonen Jump zu verkleiden und als solcher den Park zu genießen. An gleicher Stelle steht heute der Freizeitpark Mazaria, ebenfalls von Bandai Namco betrieben.

Super Kabuki II: One Piece

Hauptartikel: Super Kabuki II: One Piece
Super Kabuki II: One Piece (jap. スーパー歌舞伎Ⅱ ワンピース) ist ein japanisches Kabuki-Stück, basierend auf dem Manga One Piece und den Abenteuern des Protagonisten Monkey D. Ruffy unter Regie von Ennosuke Ichikawa IV. Obwohl es im Laufe der Zeit Änderungen gab, behandelt das Stück hauptsächlich die Ereignisse der Gipfelschlacht. Premiere feierte das Stück am 7. Oktober 2015 im Shinbashi Enbujō-Theater in Ginza. Die vorerst letzten Aufführungen wurden vom 3. bis zum 27. Mai im Misono-za in Nagoya aufgeführt. Insgesamt werden über 30 Charaktere aus der One Piece-Welt dargestellt. Auch Oda war bereits zu Gast und begeistert.
Das Stück wurde auch aufgenommen und unter dem Titel "Cinema Kabuki One Piece" auf die Leinwand gebracht. Weiterhin erschien ein zweiteiliger Band mit dem Namen Super Kabuki II: One Piece "Great World", der Fotografien, Hintergrundinformationen und Interviews beinhaltet.

One Piece Premier Show

Die One Piece Premier Show ist eine in den Universal Studios Japan, im Themengebiet Water World ™, präsentierte Aufführung, die auf der Geschichte von One Piece basiert. Die Veranstaltung feierte am 22. Juli 2007 seine Premiere und wird seit dem Jahr 2010 – mit Ausnahme von 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie – jährlich aufgeführt. Die Geschichte richtet sich meist nach dem aktuellen Stand des Mangas, erzählt jedoch eigenständige Geschichten, ähnlich Filler-Episoden. Dabei werden, meist als Antagonisten und deren Untergebene, neue Charaktere entworfen. Es ist geplant, dass die Premier Show im Sommer 2021 wieder veranstaltet wird und Geschichtsstränge aus Wa no Kuni behandelt. Dies war bereits für die Aufführung in 2020 vorgesehen.
Im Jahr 2014 erhielt die Show den international anerkannten "IAAPA Brass Ring Award" für die beste Gesamtproduktion.

Real Escape x One Piece

Hauptartikel: Real Escape x One Piece
Real Escape x One Piece (jap. リアル脱出ゲーム×ONE PIECE) ist ein durch die Firma SCRAP Co., Ltd. organisiertes Live Escape Game, bei dem der Teilnehmer in die Rolle eines Charakters in der One Piece-Welt schlüpft, Rätsel lösen und einem Ort entkommen muss. Die Kooperation zwischen One Piece und SCRAP Co., Ltd. begann mit der Veröffentlichung des Escape-Brettspiels One Piece Mystery Box (jap. ONE PIECE謎箱) im Jahr 2013. Anschließend wurde das Spielprinzip auf Live Events erweitert. Angestellte Schauspieler schlüpfen dabei oft in die Rolle von Piraten oder Marine-Soldaten, um das Spielerlebnis für den Teilnehmer zu intensivieren. Zudem werden bzw. wurden an den entsprechenden Veranstaltungsorten während der Events besondere Stände mit Bezug zu One Piece errichtet, beispielsweise Imbiss- oder Merchandise-Stände mit exklusiven Artikeln. Manchmal wurden auch exklusive Goodies verteilt.

One Piece-Statuen in Kumamoto

In der Präfektur Kumamoto wurde Eiichiro Oda eine besondere Ehre zuteil; leider infolge einer tragischen Katastrophe. Im Jahr 2016 wurde die Präfektur von einer Serie schwerer Erdbeben heimgesucht. Eiichiro Oda, der selbst in Kumamoto geboren wurde, spendete 800 Millionen Yen (ca. 6,4 Millionen Euro). Um dies zu würdigen und ihm zu danken wurde in unmittelbarer Nähe zum Präfekturbüro eine Bronzestatue von Monkey D. Ruffy errichtet, die am 30. November 2018 enthüllt wurde. Anschließend wurden auch Statuen von Sanji und Lysop errichtet und für die Zukunft sind auch Statuen der restlichen Strohhüte (Stand heute ohne Jinbei) geplant, allerdings mussten im Zuge der COVID-19-Pandemie die Veröffentlichungstermine für die Brook- sowie Chopper-Statue verschoben werden. Die Chopper-Statue wurde letztlich am 7. November 2020 und die Brook-Statue am 8. November 2020 enthüllt. Franky folgt am 21. November 2020, doch für die restlichen Strohhüte sind noch keine Termine bekannt gegeben worden.

One Piece 20th x Kyoto

Hauptartikel: One Piece Band 794
Im Zuge des 20-jährigen Jubiläums von One Piece wurden in Kyōto im Jahr 2017 vom 7. bis zum 22. Oktober mehrere Events geplant. Unter dem Namen "One Piece 20th x KYOTO – Das Reisetagebuch der Strohhüte in Kyoto: Wa no Kuni" (jap. ONE PIECE 20th × KYOTO 京都 麦わら道中記〜もうひとつのワノ国〜) wurden mehrere Veranstaltungen in ganz Kyoto abgehalten. Die Veranstaltungsorte wurden u. a. in der 45. Ausgabe der Weekly Shonen Jump 2017 im Begleitheft One Piece Band 794 vorgestellt. Neben einer Stempel-Rallye, bei der man von allen Strohhüten an verschiedenen Stellen der Stadt Stempel auf einer Stempelkarte sammelte, öffnete ein Pop-Up Mugiwara Store, bei dem man allerhand One Piece-Merchandise erwerben konnte. In einem Tempel dagegen wurden Kunstwerke ausgestellt, die einer nicht offiziellen Geschichte auf Wa no Kuni folgte, auf die sich auch das Cover des Begleitbuches bezieht. Diese trug den Namen "One Piece Art NUE" und wurde auch bei folgenden "Hello, One Piece"-Ausstellungen präsentiert.

"Hello, One Piece"-Ausstellung

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von One Piece fand 2017 in Malaysia eine Ausstellung mit dem Namen "Eiichiro Oda presents ~ Hello, One Piece: Luffy is here! (jap. 尾田栄一郎監修 Hello, ONE PIECE 〜ルフィが町にやってくる!〜) statt. Mittlerweile wurde die Ausstellung an verschiedenen Standorten insgesamt 15-mal präsentiert. Die letzte Ausstellung fand vom 5. September bis 4. Oktober 2020 in Akita in Japan statt. Die nächste Ausstellung ist vom 24. Dezember 2020 bis zum 11. Januar 2021 in Kumamoto geplant. Für die Besucher stehen mehrere Ausstellungen zur Besichtigung bereit:

  • Hello, Luffy!: Unterteilt in fünf Bereichen liegt das Augenmerk bei dieser Ausstellung auf dem Protagonisten Monkey D. Ruffy. Neben einem riesigen Steckbrief werden auch kleinere Versionen der anderen Strohhüte gezeigt und durch ausgewählte Manga-Panels wird auf Ruffys Charakter eingegangen.
  • Hello, Playful World!: ist eine Ausstellung, in der der Besucher in der Virtuellen Realität hautnah den Schaffensprozess Odas erlebt.
  • Hello, Colorful World!: In diesem Bereich gibt es eine originalgetreue Nachbildung von Odas Arbeitsplatz zu besichtigen und zudem werden die Color Spreads des Mangas ausgestellt.
  • One Piece Art NUE: Im Anschluss an die Premiere der Ausstellung beim One Piece x Kyoto-Event wurde sie auch für die Hello, One Piece-Ausstellung präsentiert. Sie erzählt eine nicht offizielle Geschichte Wa no Kunis und handelt von einem Kriminellen, der nichtsahnend eine Teufelsfrucht isst und sich in einen Nue verwandelt. Ein Nue ist ein Mischwesen aus dem japanischen Volksglauben.


Buster Call - One Piece Exhibition

Hauptartikel: Buster Call Project
Buster Call Project ist ein offizielles Projekt, das von Shueisha lizenziert wurde, und im September 2019 durch Künstler aus aller Welt auf Instagram begann.

Es enthält über 200 Werke zum Thema One Piece, teils detailgetreu, teils abstrakt. Besonders die Promo sorgte für Aufsehen. Später wurden die Werke in Ausstellungen präsentiert. Zunächst auf der "ComplexCon Long Beach" in Los Angeles im November 2019, anschließend auf der "innersect" in Shanghai im Dezember 2019 und zuletzt vom 20. November bis zum 27. Dezember 2020 in Japan. Der Termin war zunächst wesentlich früher angesetzt, doch führte die weltweite COVID-19-Pandemie zu Verschiebungen.

Die ersten beiden Ausstellungen waren dabei eher kleine Stände, während die Ausstellung in Japan eine große, mehrwöchige Ausstellung der Werke darstellt. Zudem wurde die Ausstellung nun durch den Zusatz "Dreams, ambitions, the swell of the passing times: eternal questions in the pursuit of freedom" (zu Deutsch: "Träume, Ambitionen, der Aufschwung der vergangenen Zeiten: ewige Fragen im Streben nach Freiheit") ergänzt.

One Piece Otoutage

ONE PIECE OTOUTAGE ~ Episode of East Blue war eine im Jahr 2018 aufgeführte Blasmusik-Vorstellung. Untermalt durch Musik aus dem Anime, Charakterdarbietungen durch Schauspieler und einer Blaskapelle wurden Szenen aus dem Anime zelebriert und so die Welt von One Piece in die reale Welt befördert, beispielsweise Shanks Übergabe des Strohhuts an Ruffy oder der Kampf zwischen Lorenor Zorro und Falkenauge. Entsprechend dem Titel befasste sich das Stück ausschließlich mit Szenen aus der Eastblue-Saga. Die Aufführung fand vom 12. August bis zum 2. September 2018 im Tokyo International Forum statt. Verantwortlich für Regie und Choreografie war Kahori Kanaya, während sich Kouhei Tanaka für die Musikdirektion verantwortlich zeigte. Neben Ruffy wurden auch Lysop, Sanji, Nami und Zorro durch Schauspieler verkörpert. Einschließlich einer 20-minütigen Pause war die Aufführung jeweils für zwei Stunden angesetzt.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts