Cho

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

Yakuza

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: O-Cho
Name in Kana: お蝶
Name in Rōmaji: O-Chō
Rasse: Mensch
Geschlecht: weiblich
Alter: ???
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Gewicht: ???
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Wa no Kuni
Familie: ???
Beruf:
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene: ???
Rang innerhalb
von SWORD:

???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Revolutionsarmee
Position:
Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Alias:
Position:  ???
Untergebene: ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige
Piratenbande:

???
Ehemalige
Piratenbanden:


???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:


{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Teufelskräfte
Typ:
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Fumie Mizusawa
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 94Kapitel 952
Anime Episode 946





Abend-Winde O-Cho (jap. 夕顔のお蝶, Yūgao no O-Chō) ist die ehemalige Yakuza-Anführerin der Region Ringo. Sie wurde von der 100-Bestien-Piratenbande in die Häftlingsmine von Udon gesperrt, wo sie Zwangsarbeit verrichten musste, bevor Monkey D. Ruffy sie schließlich befreite.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Cho ist eine Frau mit einer auffallenden Frisur in Form eines Schmetterlings. Einige Strähnen jedoch hängen hinunter in ihr Gesicht, wodurch ihr rechtes Auge bedeckt wird. Auf ihrem rechten Oberarm sowie ihrer Schulter hat sie viele kleine Blumentattoos. Trotz ihres Aufenthalts in der Gefangenenmine trägt sie Lippenstift und Mascara. Dazu trägt sie einen sehr auffälligen Kimono mit Flammenmustern, der durch eine Schärpe zugebunden ist. Ihre Brust ist zudem mit Bandagen bedeckt.

Persönlichkeit

Als ehemaliger Yakuza-Boss wurde Cho von allen Untergebenen respektiert und hatte sich auch den Respekt der anderen Yakuza-Bosse, selbst von Hyogoro, verdient. Sie unterstütze Wa no Kuni aus dem Schatten heraus und hielt zu Kouzuki Oden, sodass sie sich gegen Kurozumi Orochi auflehnte. Lieber verrichtete Cho Strafarbeiten in der Gefangenenmine, als ihm zu dienen.[1] Dennoch ist sie eine Kriminelle und zögert nicht Gewalt anzuwenden, so wollte sie mit den anderen Yakuza-Bossen den Strohhut-Kapitän foltern, da dieser in ihren Augen abfällig über Hyogoro sprach.[2]

Fähigkeiten und Stärke

Als ehemaliger Yakuza-Boss hat sie selbst nach 20 Jahren in der Udon-Mine noch eine große Autorität, sodass sich ihretwegen weitere Verbündete der Rebellion angeschlossen haben.[3]

Vergangenheit

Zu einem unbestimmten Zeitpunkt wurde Cho zum Yakuza-Boss der Region Kibi ernannt, doch als die 100-Bestien-Piratenbande, angeführt von Kaido, vor 20 Jahren gemeinsam mit Orochi Wa no Kuni eroberte, weigerte sie sich ihnen zu folgen. Sie wurde daraufhin in die Gefangenenmine in Udon gesperrt.[1]

Gegenwart

Befreiung aus Udon und Vorbereitung auf die Schlacht

Nachdem Ruffy die Udon-Gefangenenminen durch eine Rebellion übernahm, wurde Cho gemeinsam mit den anderen ehemaligen Yakuza-Bossen und weiteren Gefangenen befreit. Die vier Yakuza-Bosse verbeugten sich vor Hyogoro und zollten ihm ihren Respekt. Als Ruffy ihren Boss jedoch "Opa" nannte, nahmen sie dies als Beleidigung wahr und schnappten sich ihn. Sie drohten, ihn zu bestrafen und während Cho Hyogoro nach einer geeigneten Foltermethode fragte, hielt Omasa den Strohhut fest. Hyogoro erwiderte jedoch, dass er dem Strohhut sein Leben zu verdanken hat und so ließen sie von ihm ab. Sie gingen daraufhin weg und bereiteten sich für die Rebellion vor.[2] Cho unterstütze das Waffenlieferungs-Team und verstand Shimotsuki Yasuies Nachricht.[4] Zwei Tage vor der Schlacht informierten die Yakuza-Bosse Kinemon per Teleschnecke darüber, dass sie weitere Verbündete gewinnen konnten.[3] In der Nacht vor dem geplanten Angriff musste sie jedoch mit ansehen, wie Orochi die Verbindungsbrücken zum Treffpunkt zerstören ließ.[5]

Verschiedenes

  • Ihr Name Cho stammt höchstwahrscheinlich von der gleichnamigen Figur aus dem Film Jirocho Sangokushi. Eiichiro Oda hat für diesen Film sogar die Illustration des DVD-Covers entworfen. Omasa und Tsunagoro sind ebenfalls Figuren aus diesem Film.
    • Ihr Name beinhaltet das Höflichkeits- bzw. Honorativpräfix "O" (お), welches im alten Japan üblich für weibliche Namen war. Ihr eigentlicher Name lautet also schlicht Cho. Andere Frauennamen auf Wa no Kuni haben das Honorativpräfix ebenfalls vorangestellt.
  • Ihre Haare haben die Form von Schmetterlingsflügeln, da ihr Name Cho (蝶) passenderweise das japanische Wort für Schmetterling ist.

Referenzen

  1. a b One Piece-Manga - Der beliebte Mensch von Ebisu (Band 93) - Kapitel 940 ~ Hyogoro über die Yakuza-Bosse in Udon.
  2. a b One Piece-Manga - Der Traum der Soldaten (Band 94) - Kapitel 952 ~ Cho wird durch Ruffy befreit.
  3. a b One Piece-Manga - Odens Abenteuer (Band 95) - Kapitel 955 ~ Cho konnte weitere Verbündete rekrutieren.
  4. One Piece-Manga - Odens Abenteuer (Band 95) - Kapitel 954 ~ Cho beim Waffenlieferungs-Team.
  5. One Piece-Manga - Odens Abenteuer (Band 95) - Kapitel 959 ~ Orochi hat einen Verdacht.
  6. One Piece-Manga - Meine Bibel‎ (Band 97) - Kapitel 975 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  7. One Piece-Manga - Meine Bibel‎ (Band 97) - Kapitel 978 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  8. One Piece-Manga - Glorreiche Vasallen (Band 98) - Kapitel 987 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  9. One Piece-Manga - Glorreiche Vasallen (Band 98) - Kapitel 989 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  10. One Piece-Manga - Freie Kapitel - Kapitel 998 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts